SchuleundComputer

Computer Laptop Internet Interaktives-Whiteboard Tablet Smartphone

flipyourclassAus Anlass des "FkippClass-Kongress 2017" in Berlin am 30.6.


 erklaervideos7Erklärvideos in der Grundschule
Bild: T. Seidel
Einsatz – Überlegungen - Planungen

 

Videos präsentieren, im Unterricht "einbetten", verlinken und die Unterrichtsorganisation - Rechtsfragen, Tipps  Script zum Workshop von T. Seidel beim Kongress

 

 

Videos präsentieren…

- Von Youtube frontal abspielen (teilweise abspielen, ohne Ton abspielen und SuS dazu sprechen lassen; Pausen machen und etwas zeigen im Video, etwas abschreiben lassen…)
- Ein Lernportal nutzen, wo es schon eine Auswahl an Videos gibt. Dort können die SuS individuell auswählen (Binnendifferenzierung nach Leistung).

Videos in den Unterricht einbetten…

- Ein Arbeitsblatt erstellen, das zum Video passt: …mit Fragen zum Inhalt des Videos; die SuS müssen pausieren und aus dem Video etwas abschreiben/abzeichnen; ein Lückentext zum Video ausfüllen, dazu müssen die SuS das Video vielleicht mehrmals ansehen oder vor- und zurückspulen
- Das Video allen SuS als Einstieg in ein Unterrichtsthema zeigen, als Motivation in der Mitte, als Zusammenfassung am Ende; das Video einzelnen SuS oder S-Gruppen als Differenzierung zeigen während andere SuS andere Videos sehen oder anders ohne Video arbeiten

 

Wie kommen die Schüler/-innen an das Erklärvideo?

- Linkliste auf der Homepage
- Virtuelle Pinnwand www.padlet.com (Anleitung mit Erklärvideos 😉 auf www.schuleundcomputer.de
- Linkliste im Lernportal mit wordpress, Joomla o.ä.
- Digitale Wordseite mit Links zum Anklicken
- Karteikarten oder Arbeitsblätter mit QR-Codes
- Video auf einem Smartphone zum digitalen Board: WLan, Datenkabel am PC, Umweg über Cloud

 

Unterrichtsorganisation (Möglichkeiten, Ausstattung)

- Homogenes Medienangebot: Computerraum (Angebot kann aber auch differenziert sein)
- Medienmix (!) Im Klassenraum werden parallel herkömmliche Medien und digitale Medien nach methodisch-didaktischen Gesichtspunkten verwendet.
- Frontale Nutzung von Beamer oder digitalem Board
- Nutzung von Beamer oder digitalem Board durch Gruppen
- Medienecke mit PC
- Einzelne Tablets (WLan nötig)
- Smartphones des SuS (zeitweises Anpassen der Handyregeln der Schule nötig)
- einzelne Laptops
- Laptopklasse 1:1 (jede/r SuS hat ein Gerät)

 

Rechtsfragen

Bitte beachten….(Das sind Hinweise und keine rechtsverbindlichen Auskünfte!)
- Recht am Bild - am besten keine SuS zeigen, auch wenn das Video nicht veröffentlicht werden soll (Wer darf es dann wo wem zeigen…? Wofür entsteht es eigentlich? Wer hat Zugriff?)
- Nur die Hände der Ersteller zeigen
- Die Stimme ist „Grauzone“. Auch hier gibt es ein Recht auf die individuelle Arbeitsleistung.
- Elternzustimmung einholen bei Nutzung der Smartphones der SuS und dem Erstellen der Videos (= Elternarbeit!)
- Keine Produktlogos oder -Namen im Video
- Keine Musik (rechtefreie Musik ist schwer zu bekommen)
- Musik selbst erstellen (ein paar Akkorde auf der Gitarre, eine Tonfolge auf dem Glockenspiel…)
- Datum und Erstellerhinweise im Film textlich vermerken (keine vollständigen Schülernamen)

 

Tipps – Dies und das….

- Hintergründe mit Lineaturen bei www.papersnake.com (z.B. große Kästchen)
- App für Tablet oder Smartphone Android „Camera 360 HD“, dort kann der Autofokus fest eingestellt werden, dadurch wird das Videobild ruhiger
- QRcode-reader-Apps für Android oder iPhone; das Angebot ändert sich ständig
- Online QR-Code Reader und Generator http://www.qrcode-generator.de